LeichteSprache

Radtouren

Radtourvorschlag 1

Regensburg – Bad Abbach – Kelheim – Riedenburg

Diese 2-Flüsse-Radtour entlang des Donau-Radwegs über Bad Abbach bis Kelheim und dann weiter auf dem Altmühltal-Radweg über Essing nach Riedenburg ist eine leicht zu fahrende Strecke, die die ganze Vielfalt unserer Region erleben lässt. Ist das Radeln entlang der Donau schon ein Erlebnis für sich, bietet das malerische Altmühltal ein einzigartiges Panorama an beeindruckenden schroffen Jurafelsen, die zu kurzen Abstechern und einem Besuch der auf ihnen thronenden mittelalterlichen Burgen und Schlösser einladen. Auf wohl keiner anderen Radtour finden Sie solch eine Vielzahl an Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, historischen Städten und liebenswerten Orten. Da diese abseits vom Verkehr gelegene Tour fast ausschließlich auf ebener Strecke verläuft und je nach Kondition auch verkürzt werden kann, eignet sie sich perfekt als Familientour mit Kindern

Strecke:
Regensburg – Bad Abbach ca. 20 km, Bad Abbach – Kelheim

ca. 17,5 km, Kelheim – Riedenburg ca. 15 km

Freizeitbus Linie NORD

25 Haltestellen auf der Strecke,

Radtourvorschlag 2

Abensberg – Ratzenhofen – Mainburg

Diese Hopfen-und Bier-Erlebnistour ist eine spezielle Rundtour innerhalb der großen Hallertauer Hopfentour mit einer Länge von insgesamt 170 km. Für Bierliebhaber unter den Radlern ist diese Rundtour durch das welt - größte Hopfenanbaugebiet, von der Hopfenblüte im Juni bis zur Ernte bis Mitte September, ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Zahlreiche Informationstafeln zwischen Schloss Ratzenhofen und Mainburg informieren anschaulich über die Themenbereiche Hopfen und Bier, so dass ein „Frisch Gezapftes“ im Radlerbiergarten von Schloss Ratzenhofen einen besonderen Genuss darstellt. Von Abensberg kommend, bietet der Vogel- und Tierpark Abensberg mitra - delnden Kindern das beeindruckende Erlebnis, Tiere aus der ganzen Welt hautnah kennenzulernen.

Strecke: 
Abensberg – Mainburg
ca. 25 km

Freizeitbus Linie SÜD

21 Haltstellen auf der Strecke

Radtourvorschlag 3

Kelheim – Beilngries – Eichstätt – Dollnstein

Altmühlradweg: Dieser Radweg zählt zu den beliebtesten in ganz Deutschland. Auf gut 100 km folgen Sie dem Verlauf der langsam dahinfließenden Altmühl. Zunächst geht es durch den Naturpark Altmühltal mit den mächtigen, hoch aufragenden Felsen der Juraalb, stolzen mittelalterlichen Burgen und Schlössern sowie idyllischen Ortschaften mit gepflegter Gastlichkeit. Hinter dem barocken Eichstätt mit seinen italienisch anmutenden Gassen und der mächtigen Willibaldsburg (auf der es das naturkundliche Jura-Museum mit Fossilien zu entdecken gibt) erweitert sich das enge Altmühltal zum Urdonautal. Hier erleben Sie bei Dollnstein eines der schönsten Geotope Bayerns, den turmartigen Burgsteinfelsen.

Strecke:
Kelheim – Dietfurt ca. 34 km, Dietfurt – Kipfenberg ca. 25 km,
Kipfenberg – Eichstätt ca. 26 km, Eichstätt – Dollnstein ca. 17 km

Freizeitbus Linie NORD

31 Haltestellen auf der Strecke

Radtourvorschlag 4

Limestour Riedenburg – Kipfenberg

Radtour auf den Spuren der Römer: Von der Drei-Burgen-Stadt Riedenburg am Main-Donau-Kanal geht es zunächst durch das mit seinen sanften Wacholderheidehängen recht idyllische Schambachtal. Der Radweg verläuft auf der Trasse der ehemaligen Schambachtalbahn. Vorbei an Schloss Hexenagger geht es nach Altmannstein mit seiner imposanten Burgruine. Dort wechselt man auf den Limes-Radwegund folgt der ehemaligen Grenze des Römischen Reiches und heutigem UNESCO-Welterbe Limes den Spuren der Römer. Dieser Abschnitt erfordert durch einige Anstiege etwas Kondition. Kurz vor dem Ziel kommt man am geografischen Mittelpunkt Bayerns vorbei. Gleich danach lohnt das Römer und Bajuwaren Museum mit dem Infopoint Limes einen Besuch. Es ist in den ehemaligen Stallungen der Burg Kipfenberg untergebracht.

Strecke:
Riedenburg – Altmannstein ca. 9,5 km, Altmannstein – Kipfenberg
ca. 28 km

Freizeitbus Linie NORD

Haltestellen Riedenburg und Kipfenberg

Radtourvorschlag 5

Dollnstein – Titting – Kinding

Vom Altmühltal ins Anlautertal: Von Dollnstein führt die Route hinauf auf die Jurahochfläche. Durch den Schernfelder Forst geht es zum Walderlebniszentrum, das einen Abstecher lohnt. Eine Rast bietet sich ebenso an der nächsten Station an, dem ehemaligen Forsthaus „Geländer“ mit seinem Waldgasthof und der „Tiererlebniswelt Altmühltal“. Auf dem weiteren Weg zum Anlautertal quert man bei Petersbuch das UNESCO-Welterbe Limes, die einstige Grenze des Römischen Reiches. Nach einer rasanten Abfahrt erreicht man Titting. Bis Kinding geht es weiter entlang des Flüsschens Anlauter durch eine idyllische Tallandschaft.

Strecke:
Dollnstein – Titting ca. 24 km, Titting – Kinding
ca. 16 km

Freizeitbus Linie NORD

Haltestellen Dollnstein und Kinding

Radtourvorschlag 6

Dollnstein – Wellheim – Ingolstadt

Durchs Urdonau- und Schuttertal: Ab Dollnstein geht es auf einer ehemaligen Bahntrasse nach Süden in das sogenannte Urdonautal. Das Trockental ist mit seinen markanten Felsformationen wie dem Dohlenfelsen bei Konstein auch bei Kletterern beliebt. Ab Wellheim mit seiner imposanten Burgruine folgt man bis Ingolstadt dem Flüsschen Schutter über Nassenfels und Buxheim durch ruhige Natur, danach wechselt sich die Umgebung komplett, wenn man die Donaustadt Ingolstadt erreicht. Über Gaimersheim führt die Route wieder auf die Jurahöhen hinauf, vorbei am Hofstettener Jura-Bauernhof-Museum nach Pfünz zurück ins Altmühltal. Dort lohnt ein kurzer Abstecher hinauf zum ehemaligen Kastell Vetoniana.

Strecke:
Dollnstein – Wellheim – Ingolstadt ca. 43 km, Ingolstadt – Pfünz
ca. 25 km

Freizeitbus Linie NORD

Haltestellen Dollnstein und Pfünz