LeichteSprache

Umwelt- und Klimapakt: Drei Unternehmen aus dem Landkreis Kelheim ausgezeichnet

Meldung vom 09.07.2021 Der Umwelt- und Klimapakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation.

Als Dank und Anerkennung hat Landrat Martin Neumeyer in dieser Woche insgesamt drei Unternehmen Urkunden des Bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, ausgehändigt. Mit qualifizierten Leistungen haben sich die Geehrten am Umwelt- und Klimapakt Bayern beteiligt.

„Es macht mich stolz, dass drei weitere Unternehmen im Landkreis Kelheim für ihr Engagement belohnt und ausgezeichnet wurden. Sie setzen sich freiwillig dafür ein, um die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen.“

Martin Neumeyer, Landrat des Landkreises Kelheim

Die ausgezeichneten Unternehmen und eine Auswahl deren Leistungen

Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH

  • Umweltmanagementsystem nach EMAS
  • Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001
  • Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001

v.l.n.r.: Albert Gürtner (Landrat Landkreis Pfaffenhofen), Dr. Alexander Struck und Michael Raue (Geschäftsführer Bayernoil), Landrat Martin Neumeyer
Quelle: Pilgram/Bayernoil

Kelheim Fibres GmbH

  • Umweltmanagementsystem nach EMAS
  • Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001
  • Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001


v.l.n.r.: Landrat Martin Neumeyer, Craig Barker (CEO Kelheim Fibres GmbH), Theresa Schreiner (EMAS-Verantwortliche Kelheim Fibres GmbH), Wolfgang Ott (Leiter der Umweltabteilung Kelheim Fibres GmbH)
Quelle: Kerstin Gutheil

Stadtwerke Kelheim GmbH & Co KG

  • Verbesserung des Bodenschutzes (Austausch/Entsorgung schadstoffbelastetem Boden im Zuge von Tiefbauarbeiten)
  • Erhöhter Einsatz nachwachsender Rohstoffe (Gesamtwärmebedarf der Betriebsgebäude mittels regionaler Holzhackschnitzel)
  • Reduzierung CO2-Emissionen (Einsatz von Elektrofahrzeugen und E-Bike)

v.l.n.r.: Landrat Martin Neumeyer, Sabine Melbig (Geschäftsführerin Stadtwerke Kelheim GmbH & Co KG), Christian Schweiger (Bürgermeister Stadt Kelheim)
Quelle: Sonja Endl

Hintergrund: Der Umwelt- und Klimapakt Bayern

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft erklären im Umwelt- und Klimapakt Bayern ihre gemeinsame Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen.

Im Vordergrund steht die vorausschauende Vermeidung künftiger Umweltbelastungen und nicht deren Reparatur.

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern ist Impulsgeber für neue Wege, Methoden und Themenfelder, mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns.
Übergeordnetes Ziel ist es, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen der heutigen und der künftigen Generationen in Bayern zu verbessern.

Kategorien: Wirtschaft, Landratsamt

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.