LeichteSprache

Straßenbaumaßnahme in Abensberg, Traubenstraße: Bauabschnitt 3 mit Bauabschnitt 2 Einmündung "Zum Roten Peter" bis Einmündung "Römerstraße/Bahnübergang" beginnt ab Dienstag, den 13.08.2019

06.08.2019 Straßenbaumaßnahme in Abensberg, Traubenstraße: Bauabschnitt 3 mit Bauabschnitt 2 Einmündung "Zum Roten Peter" bis Einmündung "Römerstraße/Bahnübergang" beginnt ab Dienstag, den 13.08.2019

Kreisstraße KEH 7: Eining – Abensberg;
Ortsdurchfahrt von Abensberg – Traubenstraße- für den Gesamtverkehr gesperrt;
Bauabschnitt 3 mit Bauabschnitt 2 von/mit Einmündung „Zum Roten Peter“ bis Einmündung „Römerstraße/Bahnübergang“

Wie bereits mitgeteilt, führen der Landkreis Kelheim und die Stadt Abensberg als Gemeinschaftsmaßnahme seit dem 29.04.2019 bis einschließlich 15.11.2019 den Vollausbau der Traubenstraße in der Ortsdurchfahrt von Abensberg durch.

Die Bauarbeiten zum Ausbau der Traubenstraße laufen auf vollen Touren. Aufgrund der vorangegangenen Wochen mit bestem Wetter schreiten die Bauarbeiten sehr zügig voran. Die bauausführende Firma setzt alles daran die vorgegebenen Zeiten einzuhalten.

So kann der derzeitige Bauabschnitt 3 um den Bauabschnitt 2 erweitert werden, wobei im Abschnitt 3 das Teilstück „Am Wasserwerk“ mit Einmündung zum „Roten Peter“ fertiggestellt ist und zum Verkehr frei gegeben wird.

Ab der Regensburger Straße ist dann der Anlieger-/Anwohnerverkehr bis zum „Roten Peter“ wieder möglich.

Die Sperrung des Abschnittes von der „Römerstraße“ bis Einmündung “Zum Roten Peter“ erfolgt ab Dienstag, den 13.08.2019.

Der Anlieger-/Anwohnerverkehr in den betreffenden Abschnitten werden baubetrieblich soweit möglich aufrechterhalten. Sofern Sperrungen für die Anlieger notwendig sind, werden diese rechtzeitig mitgeteilt. Die übrigen nicht gesperrten Abschnitte sind frei befahrbar.

Die Vollsperrung des Teil-Abschnitts Nr. 3 mit dem Abschnitt 2, der Traubenstraße, erfolgt in der Zeit vom 13.08.2019 bis 20.09.2019.
Eine Verlängerung der Sperrung darüber hinaus kann nicht ausgeschlossen werden.


Die bestehende großräumige Umleitung gilt weiterhin und ist ausgeschildert.
Der Baustellenabschnitt ist örtlich entsprechend beschildert und abgesperrt.
Wendemöglichkeiten, insbesondere für LKW`s, sind an den Baustellenenden nicht möglich.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere der Anwohner, sowie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Kategorien: Landratsamt