LeichteSprache

Pressemitteilung des Landratsamtes Kelheim vom 07.10.2019 - Nr. 174

Meldung vom 08.10.2019 Praktisch und hautnah die zukünftigen Arbeitgeber kennenlernen; Startschuss für die Anmeldung zum 2. Tag der Ausbildung (TALK) im Landkreis Kelheim am schulfreien Buß- und Bettag 20.11.2019

2. TALK am 20.11.2019

Spannende Unternehmen, kurze Anfahrtswege, gegenseitiges Kennenlernen und interessante Berufschancen in der Region. Es lohnt sich auch am schulfreien Buß- und Bettag für die Schülerinnen und Schüler, die sich für einen Ausbildungsberuf interessieren, den Wecker zu stellen. Denn an diesem Tag organisiert die Wirtschaftsförderstelle und das Regionalmanagement des Landkreises Kelheim heuer nach dem erfolgreichen Start im ersten Jahr wieder einen Tag der Ausbildung – kurz TALK.

An diesem Tag können sich die Mädchen und Jungs der Vorabgangsklassen der weiterführenden Schulen über die erstklassigen Betriebe und Unternehmen, innovativen Hidden Champions und andere attraktive Einrichtungen informieren: Sie entdecken und erfahren praxisnah, welche Chancen sich im heimischen Umfeld bieten und dass der beste und interessanteste Ausbildungsbetrieb oftmals „direkt vor der Haustür“ liegt. Ob Handwerk, kaufmännische oder soziale Berufe oder auch duale Studiengänge: Mit dem zukünftigen Arbeitgeber persönlich ins Gespräch kommen und so vor Ort einen praktischen Einblick in den Berufsalltag zu erhalten, das ist nicht alltäglich.

14 Routen mit insgesamt 42 Ausbildungsbetrieben präsentieren sich am 2. Tag der Ausbildung von ca. 9 bis 16 Uhr den Schülerinnen und Schüler, die mit Shuttle-Bussen zu den jeweiligen Betrieben im Landkreis Kelheim fahren.

„Wir freuen uns sehr über das Engagement und die Mitgestaltungsbereitschaft aller Unternehmen“, so Martina Wimmer und Christina Bauer von der Wirtschaftsförderstelle/Regionalmanagement. Auch die Schulen und die Kooperationspartner, wie IHK, Agentur für Arbeit, Kreissparkasse, Raiffeisenbank und der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband sind aktiv bei der Bewerbung mit dabei. Denn Nachwuchs wird dringend gesucht auch bei uns im Landkreis Kelheim. Und mittlerweile liegt eine Ausbildung wieder voll im Trend – eine hervorragende Alternative zu einem Studium mit nicht zu unterschätzenden Aufstiegs- und Karrierechancen.

Jedoch war die Erstellung der Routen nach ähnlichen Branchen nur der erste Schritt. Der zweite und mitentscheidende Faktor wird sein, den Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern, die zum Zeitpunkt der Auswahl eines Ausbildungsbetriebes noch spürbaren Einfluss haben, die Chancen und Vorteile dieses Projektes aufzuzeigen, erläutert Wimmer. „Nach der positiven Resonanz vom letzten Jahr, wäre es natürlich das Wunschziel, den Tag der Ausbildung in Ergänzung zu den Berufs- und Ausbildungsmessen langfristig im Landkreis Kelheim verankern zu können“, so Landrat Martin Neumeyer.

Weitere Informationen zum Projekt, der kostenlosen Anmeldung und den unterschiedlichen Routen sowie teilnehmenden Unternehmen finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.landkreis-kelheim.de/TALK/

Fragen und Anmeldungen nimmt die Wirtschaftsförderstelle, Ansprechpartnerin: Martina Wimmer Tel. 09441/207-2105 oder per E-Mail: wirtschaftsfoerderung@landkreis-kelheim.de ab sofort entgegen. Der Anmeldeschluss ist der 18. Oktober 2019.

Kategorien: Wirtschaft