LeichteSprache

Längere Wartezeiten bei Antragstellung auf Wohngeld

Meldung vom 30.11.2022 Von der beschlossenen Reform werden künftig dreimal so viele Bürger wie bisher profitieren.

Das bisherige Wohngeldgesetz wird zum 1. Januar 2023 durch das sogenannte Wohngeld-Plus-Gesetz reformiert und somit auch erhöht.

Grund hierfür sind die stark steigenden Energiepreise und, um Erfordernisse zur umfassenden energetischen Sanierung des Gebäudebestands abzufedern.

Das bedeutet: Von der Reform werden künftig dreimal so viele Bürgerinnen und Bürger wie bisher profitieren. Aufgrund dieser Tatsache weist das Landratsamt darauf hin, dass es zu deutlich längeren Bearbeitungszeiten kommen wird. Die geänderten Bestimmungen bedeuten in Summe keine wesentlichen Vereinfachungen bei der Antragsbearbeitung. Schon jetzt sorgen steigende Antragszahlen sowie der einmalige Heizkostenzuschuss II für einen enormen Mehraufwand.

Die vom Deutschen Landkreis- und Städtetag – zu Gunsten der Bearbeitungszeit – geforderte Vereinfachung des künftigen Wohngeldrechts hat der Gesetzgeber nur in kleinen Änderungen berücksichtigt.

Kategorien: Landratsamt, Soziales

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.