LeichteSprache

KEH 28: Ersatzneubau der Brücke über alte Laaber bei Niederleierndorf

Meldung vom 20.03.2020 KEH 28: Ersatzneubau der Brücke über alte Laaber bei Niederleierndorf

Umgefallene Pylone, liegendes Landkreis Kelheim Schild, Baustellenschild
Achtung Baustelle

KEH 28, Brücke über alte Laaber bei Niederleierndorf
 
Der Landkreis Kelheim führt vom 06.04.2020 bis 25.09.2020 einen Ersatzneubau der Brücke über die alte Laaber bei Niederleierndorf durch. Im Zuge der Baumaßnahme, wird auch die Kreisstraße KEH 28 beiderseits an die Enden der neuen Brücke angeglichen.

Die ursprüngliche Brücke, welche in den 1950er Jahren gebaut wurde, war aufgrund der geringen Fahrbahnbreite, sowie der Beschränkung auf Fahrzeuge mit max. 30 t Gesamtgewicht, nicht mehr verkehrssicher und zeitgemäß.
Außerdem wurden bei der turnusmäßigen Brückenhauptuntersuchung zahlreiche Schäden festgestellt, deren Sanierungskosten in Anbetracht der verbleibenden Nutzungsdauer der Brücke höchst unwirtschaftlich gewesen wären.

Da es sich hierbei um eine nach BayGVFG förderfähige Maßnahme handelt, wird der Brückenbau von der bayerischen Staatsregierung bezuschusst.

Während der Bauphase, ist die KEH 28 zwischen Niederleierndorf und Eichbühl komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgt von Niederleierndorf über die St 2144 nach Langquaid, anschließend St 2143 und KEH 24 nach Sandsbach und Herrngiersdorf und über die KEH 28 weiter nach Tiefenbach, sowie umgekehrt.

Witterungsbedingt kann sich die Bauzeit und somit auch die Sperrung der Straße verlängern. An den Baustellenenden besteht grundsätzlich keine Wendemöglichkeit.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, sowie die Straßenverkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung.

Kategorien: Landratsamt