LeichteSprache

Integrationspreis verliehen: Landkreis ehrt Engagement in Flüchtlingshilfe

Meldung vom 16.09.2022 Joachim Tschacher aus Mainburg ist der diesjährige Preisträger.

Joachim Tschacher hat am Mittwochabend (14.09.) den Integrationspreis des Landkreises und der Kreissparkasse Kelheim erhalten. Der 78-jährige Mainburger hat das Vergabegremium mit seinem langjährigen und vielfältigen Engagement in der Flüchtlingshilfe überzeugt.

„Unser diesjähriger Preisträger hat sich die Auszeichnung mehr als verdient. Durch seine unermüdliche Hilfe für Geflüchtete – egal woher sie stammen – ist Joachim Tschacher ein Vorbild für die gesamte Gesellschaft.“

Landrat Martin Neumeyer

„Diese Ehrung ist auf mehrere Schultern zu verteilen. Den Integrationspreis nehme ich in Dankbarkeit und stellvertretend für viele ehrenamtlich engagierte Menschen, die mir zu Seite stehen, an. Wirklich helfen kann man nie alleine.“

Joachim Tschacher, Preisträger

Joachim Tschacher hat 2015 den Helferkreis in Mainburg mit ins Leben gerufen. Er ist unter anderem Teil des Unterstützerkreises „Flucht in Mainburg“ und somit in diesem Jahr besonders gefordert: durch den Angriffskrieg auf die Ukraine und die davor flüchtenden Menschen sowie durch die Zuweisung afghanischer Ortskräfte nach Mainburg.

„Joachim Tschacher ist nicht nur durch sein vielfältiges und pragmatisches Engagement ein würdiger Preisträger, sondern auch aufgrund seiner menschlichen Art – er unterstützt tatsächlich jeden, ganz unabhängig von seiner Herkunft. Wir können froh sein, solch engagierte Menschen im Landkreis zu haben.“

Sebastian Wiesbeck, Integrationslotse

„Leidenschaft, Ideenreichtum und Beharrlichkeit – mit Joachim Tschacher ist der Landkreis um einen Menschen bereichert, der stets mithilfe dieser Attribute Hilfesuchenden die Hand reicht, Perspektiven schafft und damit ein symbolträchtiges Zeichen für die Integrationsarbeit setzt.“

Alexandra Adolph, Integrationsbeauftragte

Zahlreiche Bewerbungen hatten das Zentrum für Chancengleichheit erreicht. Neben Einzelpersonen bewarben sich auch Gruppen. Ihnen allen gilt der Dank des Vergabegremiums um Landrat Martin Neumeyer für deren uneigennütziges Wirken im Bereich der Integration.

„Viele Menschen in unserem Landkreis beweisen an vielen Beispielen wie ein Miteinander unterschiedlicher Kulturen gut funktionieren kann. Eine Vielzahl an Personen und Gruppen hätten auch heuer wieder diesen Preis mehr als verdient.“

Dieter Scholz, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Kelheim

Hintergrund: Der Integrationspreis im Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim verleiht zusammen mit der Kreissparkasse Kelheim den Integrationspreis im zweijährigen Turnus seit 2018. Die Auszeichnung erhalten Personen oder Gruppierungen, die sich um die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund besonders verdient gemacht haben. In den Jahren 2018 und 2020 erhielten das Aktionsbündnis „Kultiger“ aus Abensberg, das „Bündnis für Menschenwürde Kelheim e. V.“ und der Verein „TatBayern e.V.“ aus Mainburg den Preis. Das Vergabegremium bilden verschiedene Vertreter aus dem gesamten

Integrationspreis 2022

Kategorien: Landratsamt

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.