LeichteSprache

Gesundheitsminister Klaus Holetschek besucht Kinderimpftag in Kelheim

Meldung vom 07.01.2022 Vor Ort erhalten heute (07.01.) insgesamt mehr als 400 Kinder ihre zweite Impfung.

Heute Vormittag (07.01.22) empfing Landrat Martin Neumeyer den Bayerischen Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek. Anlässlich des Kinderimpftages im Impfzentrum Kelheim machte sich Klaus Holetschek persönlich ein Bild von der Arbeitsweise und vom Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort.

„Es freut mich ungemein, dass Klaus Holetschek heute unser Impfzentrum in Kelheim besucht hat. Alleine durch seine Anwesenheit würdigte der Gesundheitsminister den Einsatz der Personen, die unermüdlich im Landkreis Kelheim dafür kämpfen, die Pandemie einzudämmen.“

Landrat Martin Neumeyer

Vor Ort erhalten heute insgesamt mehr als 400 Kinder ihre zweite Impfung. Damit sich die Fünf- bis Elfjährigen wohlfühlen, bekommen sie unter anderem Malbücher, die im Vorfeld eigens gefertigt wurden. Auch ein Maskottchen, das den Uhu darstellt, der im Nationalen Naturmonument in Kelheim beheimatet ist, unterhält die Mädchen und Buben.

„Die Impfzentren geben ihr Bestes, um die Impfstellen möglichst kindgerecht zu gestalten und auf die Sorgen und Fragen der Eltern einzugehen. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Ärztinnen und Ärzten, die den Eltern und Kindern mit ihrer Expertise beratend zur Seite stehen. Trotz der Feiertage konnten wir in Bayern in nur rund drei Wochen bereits mehr als 11 Prozent der Fünf- bis Elfjährigen erstimpfen. Ich freue mich, dass sich so viele Eltern dafür entscheiden, ihre Kinder mit der Schutzimpfung vor einer COVID-19-Erkrankung zu schützen.“

Klaus Holetschek, Staatsminister für Gesundheit und Pflege

Landrat Martin Neumeyer informierte Staatsminister Holetschek während dessen Besuch außerdem über die Vielzahl an Impfinitiativen im Landkreis Kelheim. So wurden bereits im vergangenen Jahr eine Impfnacht oder eine Impfschifffahrt erfolgreich umgesetzt. Derzeit sind Impfungen – dank der beiden Impfzentren in Kelheim und Mainburg sowie der zwei Impfbusse – an bis zu vier verschiedenen Standorten täglich möglich.

Ab Samstag, den 8. Januar, können zudem Impfungen von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren vorläufig freitags, samstags und sonntags in den Impfzentren Kelheim und Mainburg im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Zuvor ist allerdings eine telefonische Registrierung der Kinder unter 09441 207-6940 notwendig. Diese dient lediglich der Organisation und Planung vor Ort und stellt keine zeitliche Terminvereinbarung dar.

Die Impfzentren in Kelheim und Mainburg haben täglich von 09:30 bis 22 Uhr geöffnet.

Kategorien: Coronavirus, Landratsamt

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.