LeichteSprache

Pressemitteilung der Wirtschaftsförderung zum Betriebsbesuch bei der Indoor Kindererlebniswelt „Ghupft wia Gsprunga“ der sabato GmbH & Co. KG am Freitag, 12.07.2019

16.07.2019 Besuch bei der Indoor Kindererlebniswelt „Ghupft wia Gsprunga“ der sabato GmbH & Co. KG in der Goldtalstraße in Bad Abbach

Am Freitag, den 12. Juli 2019 besuchte Landrat Martin Neumeyer zusammen mit Stabsstellenleiter Robin Karl und stv. Stabsstellenleiterin Martina Wimmer von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim, 1. Bürgermeister von Bad Abbach Ludwig Wachs, Anja Schardt von der Gemeinde Bad Abbach und Kreisrat Josef Hofmeister die erst vergangenen November eröffnete Indoor Kindererlebniswelt „Ghupft wia Gsprunga“ der sabato GmbH & Co. KG in der Goldtalstraße in Bad Abbach.

Das ehemalige Sportcenter, zuvor von Ihrer Mutter Christa Koch geführt,  betreiben die drei Geschwister Sandra Schott, Barbara Schumann und Thomas Koch jetzt zusammen als sabato GmbH & Co. KG als Indoor Erlebniswelt für Kinder jeden Alters. Mit „Ghupft wia Gsprunga“ wollten die drei eine Abenteuerwelt schaffen, die sich von allen anderen abhebt und durch ganz individuelle, mit Liebe zum Detail gestalteten Kletter- und Spieleparadies mit pädagogischem Anspruch alle in ihren Bann zieht. Dass dieses Konzept aufgeht, haben die drei bereits in den 8 Monaten seit Eröffnung festgestellt. Die Erlebniswelt ist nicht nur im Landkreis Kelheim und im angrenzenden Regensburg bekannt, es werden auch regelmäßig Gäste aus München, Ingolstadt oder Landshut begrüßt.

Die Anlage bietet auf 2.500 Quadratmetern Platz für hunderte Kinder und lässt diesen die Freiräume so zu spielen, wie sie es wollen, ihre eigenen Grenzen kennenzulernen und sich zu entfalten. Neben den verschiedenen Mottogeburtstagsfeiern sind auch Auftritte von Maskottchen Wolpi, dem Wolpertinger ein Highlight. Die Angebote umfassen riesige Kletter- und Höhlenanlagen, Trampolin, Hüpfburg, Bällebad, Sportarten wie Fußball, Tischtennis, Badminton und Basketball und auch Bobbycarrennen und motorisierte Bumpercars. Auch für die Eltern ist im großen, schön gestalteten Gastronomiebereich bestens gesorgt. Hier wurde außerdem darauf geachtet, auch für Kinder keine Plastikbecher zu verwenden.

Sandra Schott und Barbara Schumann tauschten sich mit Landrat und Wirtschaftsförderung auch über ihre Anfangszeit aus und lobten den Beistand des Landratsamts in Brandschutz- und Förderangelegenheiten. Doch seien ihnen die Fördermöglichkeiten, die jeweils vor Projektbeginn beantragt werden müssen, zunächst nicht bekannt gewesen.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim ruft deswegen alle, die planen als Unternehmerin oder Unternehmer zu investieren, dazu auf, sich im Vorhinein an die Wirtschaftsförderstelle des Landratsamts Kelheim zu wenden. Diese nimmt es sich dann zur Aufgabe, Fördermöglichkeiten zu jedem individuellen Vorhaben in Erfahrung zu bringen.

Landrat Martin Neumeyer lobte das Gesamtkonzept: „Hier wurde etwas wirklich Einzigartiges geschaffen, nicht nur im Landkreis Kelheim sondern über die Landkreisgrenzen hinaus“ und konnte selbst u.a. Wolpertinger-Hüpfburg und Bumpercars ausprobieren.

Kategorien: Wirtschaft

Von links nach rechts: Robin Karl (Stabsstellenleiter Wirtschaftsförderung), Sandra Schott (Sabato GmbH & Co. KG), Martina Wimmer (stv. Stabsstellenleiterin Wirtschaftsförderung), Barbara Schumann (Sabato GmbH & Co. KG), Ludwig Wachs (1. Bgm. Bad Abbach), Martin Neumeyer (Landrat), Josef Hofmeister (Kreisrat), Anja Schardt (Markt Bad Abbach)
Betriebsbesuch bei der Firma Sabato GmbH & Co. KG, Bad Abbach