Aufruf des Landrats Martin Neumeyer zur Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2019 bis 2022

26.03.2019 Aufruf des Landrats Martin Neumeyer zur Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2019 bis 2022

Unser Dorf hat Zukunft

Aufruf des Landrats Martin Neumeyer zum Dorfwettbewerb 2019 – 2022; „Unser Dorf hat Zukunft“ im Landkreis Kelheim

„Sehr geehrte Damen und Herren,

der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ startet heuer bereits zum 27. Mal. Seit seiner Gründung im Jahr 1961, damals trug er noch den Titel „Unser Dorf soll schöner werden“, haben sich über 27.000 bayerische Dörfer am Wettbewerb beteiligt. Im Landkreis Kelheim waren es 87 Ortschaften. Da die Dorfentwicklung ein langfristiger Prozess ist, haben sich viele dieser Dörfer mehrfach dem Wettbewerb gestellt. Er lebt vom ehrenamtlichen Engagement und bürgernaher staatlicher Beratung. Beim Dorfwettbewerb packt man selbst mit an. Der Wettbewerb wird häufig als die größte Bürgerinitiative für den ländlichen Raum bezeichnet und das mit Recht.

“Unser Dorf hat Zukunft“ ist ein Wettbewerbsslogan, der sich bewährt hat und aktueller denn je ist. Er bringt zum Ausdruck, dass es neben der Gestaltung mehr noch um die Entwicklung und deren Nachhaltigkeit geht. Der demographische Wandel, die Vielschichtigkeit der dörflichen Gemeinschaften sowie Klimaschutz und Klimawandel sind die Herausforderungen, denen sich die Dörfer heute zunehmend stellen müssen.

Das Ziel ist, die Zukunftsperspektiven in den Dörfern zu verbessern und die Lebensqualität im ländlichen Raum zu steigern. Ein wichtiger Erfolgsfaktor hierzu ist die Bündelung aller vorhandenen Kräfte und Instrumente in den Orten. Der Wettbewerb soll das bürgerschaftliche Engagement intensivieren und stärken. Er zeigt vorbildliche Beispiele und würdigt das, was Dorfgemeinschaften leisten.

Die Dörfer werden vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Ausgangslage und den individuellen Möglichkeiten in fünf Bereichen bewertet. Es soll deutlich werden, welche Ziele sich die Bevölkerung für ihr Dorf gesetzt hat und was getan wurde, diese Ziele zu erreichen. Besonderer Wert wird auf Maßnahmen der Gemeinschaft und Aktivitäten, die in Eigenleistung erbracht wurden, gelegt. Die teilnehmenden Dörfer erhalten von der Fachjury wichtige Anregungen und Empfehlungen zur Dorfentwicklung.

Die Federführung des Wettbewerbes im Landkreisentscheid liegt bei der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege. Kreisfachberater Franz Nadler ist gerne bereit, die Orte zu unterstützen. Auf Wunsch werden Informationsveranstaltungen und Beratungstermine vor Ort organisiert.
Teilnahmeberechtigt sind räumlich geschlossene Gemeinden oder Gemeindeteile in Bayern mit vorwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnern.

Ich rufe die Gemeinden und Dorfgemeinschaften auf, am Wettbewerb teilzunehmen. Er ist eine gute Gelegenheit, die Heimat noch schöner und lebenswerter zu machen. Nutzen Sie diese Chance!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Neumeyer
Landrat“

Zusätzliche Informationen:
Die Ausschreibungsrichtlinien für den aktuellen Wettbewerb können hier heruntergeladen werden:
http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVV_7815_L_335/true
Die Kreisfachberatung weist darauf hin, dass Orte, welche bereits erfolgreich im Kreis- und Bezirksentscheid teilgenommen haben, sich weiterhin engagieren sollen. Insbesondere auf Bezirksebene wird eine mehrmalige Teilnahme positiv bewertet. Vor allem, wenn zudem noch Empfehlungen der Kommissionen umgesetzt worden sind. Für Gemeinden und Gemeindeteile, welche ein Dorferneuerungs- oder Flurneuordnungsverfahren in Erwägung ziehen oder beantragt haben, empfiehlt sich die Teilnahme am Wettbewerb besonders. Durch die Teilnahme am Wettbewerb werden Vorleistungen erbracht, die ein späteres Verfahren in Dorf oder/und Flur erleichtern. Der Landkreisentscheid ist für Juli 2019 vorgesehen. Anmeldeschluss für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Landkreis Kelheim ist der 20. Mai 2019.
Am letzten Wettbewerb 2016-2019 hatten sich im Landkreis Kelheim 6 Dörfer beteiligt. Landkreissieger wurde Rothenbügl. Das Dorf hat im Bezirksentscheid die Bronzemedaille errungen.
Weitere Infos zum Wettbewerb: http://www.dorfwettbewerb.bayern.de/

Kategorien: Landratsamt