Historische Entwicklung der Veranstaltung "Jugend gestaltet Freizeit" der Josef-Stanglmeier-Stiftung

 
Stifter Senator Josef Stanglmeier, verstorben am 25.06.1999
Ehegatting des Stifters Frau Franziska Stanglmeier, verstorben am 30.10.2008
 

 
Stiftungsakt:
Die Josef-Stanglmeier-Stiftung ist eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechtes mit Sitz in Abensberg.

Die Stiftung wurde vom Stifter, Herrn Senator Josef Stanglmeier, anläßlich seines 60. Geburtstages ins Leben gerufen und vom Bayer. Staatsministerum für Unterricht und Kultus mit der Genehmigungsurkunde vom 21.12.1978 rechtskräftig.
 
Bereits Ende 1979 nahm der damalige Geschäftsführer der Stanglmeier-Stiftung, Herr Georg Westermayer, mit dem Kreisjugendpfleger Herrn Klaus Lichtenegger Kontakt auf, um sich Gedanken zu machen, wie der Stiftungszweck umgesetzt werden kann, insbesondere wegen der sinnvollen Freizeitgestaltung Jugendlicher.
 
Im Februar 1980 fand die erste Sitzung des Organisationsteams statt. Mitglieder des Organisationsteams waren damals Herr Georg Westermayer, Herr Diakon Bernd Schumacher aus Neustadt, Herr Diakon Lothar Taube aus Kelheim, Herr Gerhard Stein, 1. Vorsitzender des Kreisjugendrings Kelheim und Herr Klaus Lichtenegger.
 
Am 21.03.1980 fand die erste Pressekonferenz statt, bei der Details der Veranstaltungsreihe „Jugend gestaltet Freizeit“ an die Öffentlichkeit getragen wurden. Anwe-send waren damals neben dem Organisationsteam Herr Senator Stanglmeier, Herr Landrat Kreitmeyr und Herr Bürgermeister Kistler.
Die eigentliche Veranstaltung fand dann am 15. und 16.11.1980 in Abensberg mit 65 Beiträgen und rund 300 Teilnehmer/innen statt. In den nächsten Jahren kamen als weitere Veranstaltungsorte Mainburg (1984), Neustadt (2003) und Bad Abbach (2004) hinzu. Des Weiteren wurden die Veranstaltungstage von Jahr zu Jahr auf die gesamte Woche vor und nach dem Buß- und Bettag (Mitte November) erweitert.
 
Von 1984 bis 2012 bestand das Organisationsteam aus Herrn Josef Radlmaier, der als Musiklehrer für Mainburg zuständig war, Herrn Bernd Schumacher und Herrn Klaus Lichtenegger. Seit 2013 hat die Kreisjugendpflegerin Kerstin Kandlbinder die Aufgaben von Herrn Klaus Lichtenegger übernommen und bildet nun mit Frau Angelika Hagl, Musiklehrerin aus Mainburg und Herrn Anton Stark, Stadionsprecher beim Speedway in Abensberg, sowie einer weiteren Mitarbeiterin des Kreisjugendamtes, Angela Rothtauscher, das Organisationsteam.
 
Nach dem Tode von Herrn Westermayer (verstorben am 01.03.2000) übernahm Herr Johannes Paintl im Jahre 2000 die Geschaftsführung der Stiftung und nach dem Tod von Frau Stanglmeier den Posten des Stiftungsvorstandes.
 
Seit 1998 hat das Kreisjugendamt (besonders durch den Kreisjugendpfleger als Mitglied des Organisationsteams der Josef-Stanglmeier-Stiftung) komplett die Organisation und Abwicklung der einzelnen Veranstaltungen, die gesamte datentechnische Abwicklung, sowie die Berechnung und Übergabe der einzelnen Verrechnungsschecks, ebenso wie die spätere Abrechnung, übernommen.
 
 

 
 
 

Formulare und weiterführende Infos

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Landratsamt Kelheim

Donaupark 12
93309 Kelheim
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09441/207-5370
Fax: 09441/207-5575

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 14.00 bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung