Abfall-Entsorgung

Wenn man etwas nicht mehr braucht,
dann wird es Abfall.
Zum Beispiel:

  • Plastik-Verpackungen
  • Essens-Reste

Der Land-Kreis kümmert sich um die Entsorgung von dem Abfall.
Entsorgung heißt:
Die Mitarbeiter vom Land-Kreis holen den Abfall ab.
Man muss sich aber vorher beim Land-Kreis anmelden.
Man muss dem Land-Kreis sagen,
dass man an einem bestimmten Platz wohnt.
Jeder muss sich beim Land-Kreis anmelden.
Das ist Pflicht.

Jeder Bewohner vom Land-Kreis bekommt mehrere Tonnen.
In diese Tonnen kann er den Abfall werfen.
Jeder Bewohner bekommt diese Tonnen:

  • Papier-Tonne
    In die Papier-Tonnen kommt der Papier-Abfall.
    In die Papier-Tonne kommen auch Kartons.

  • Rest-Müll-Tonne
    In die Rest-Müll-Tonnen kommt der Rest-Müll.
    Das ist zum Beispiel Kaugummi.
    Oder ein kaputter Kugel-Schreiber.

  • Bio-Tonne
    In die Bio-Tonne kommt zum Beispiel Essen.
    Und Abfälle aus dem Garten.
    Manche Leute brauchen aber keine Bio-Tonne.
    Weil sie einen Kompost in ihrem Garten haben.
    Sie können diese Abfälle auf den Kompost werfen.

Die Bewohner vom Land-Kreis müssen
für die Tonnen etwas bezahlen.
Sie bekommen vom Land-Kreis einen Brief.
In dem Brief steht,
wie viel sie bezahlen müssen.

Die Mitarbeiter vom Land-Kreis holen den Abfall aus den Tonnen ab. Sie holen den Abfall aus den Papier-Tonnen immer nach 4 Wochen ab. Und den Abfall aus den Rest-Müll-Tonnen immer nach 2 Wochen. Und den Abfall aus den Bio-Tonnen immer nach 2 Wochen. Die Bewohner müssen die Tonnen an die Straße stellen. Es gibt einen Plan. In dem Plan steht: Wann man die Tonnen auf die Straße stellen muss.

Es gibt auch Abfall,
den man nicht in die Tonnen werfen darf.

Das ist dieser Abfall:

  • Verpackungen
    Zum Beispiel eine Milch-Tüte.
    Oder die Plastik-Verpackung von Tomaten.
    Verpackungen muss man in den Gelben Sack werfen.
    Das ist eine gelbe Tüte.
    Sie ist extra für den Verpackungs-Abfall da.
    Die Mitarbeiter vom Land-Kreis holen den Gelben Sack auch ab.

  • Sperr-Müll
    Sperr-Müll ist sehr großer Abfall.
    Das sind zum Beispiel alte Möbel.
    Oder ein kaputtes Fahrrad.
    Einmal im Jahr können die Mitarbeiter vom Land-Kreis
    den Sperr-Müll abholen.
    Das ist kostenlos.
    Es darf aber nicht zu viel Sperr-Müll sein.
    Wenn die Mitarbeiter den Sperr-Müll abholen sollen,
    dann muss man beim Land-Kreis bescheid sagen.

  • Elektro-Schrott
    Elektro-Schrott sind kaputte elektrische Geräte.
    Zum Beispiel ein kaputter Fernseher.
    Oder ein kaputter Fön.
    Elektro-Schrott muss man zum Wert-Stoff-Hof bringen.
    Das ist ein großer Platz für Müll.
    Im Land-Kreis gibt es mehrere Wert-Stoff-Höfe.

  • Rasen-Schnitt und Strauch-Schnitt
    Rasen-Schnitt ist das Gras,
    das nach dem Rasen-Mähen übrig bleibt.
    Und Strauch-Schnitt sind die Zweige von Bäumen.
    Und von Sträuchern.
    Rasen-Schnitt und Strauch-Schnitt muss man auch zum Wert-Stoff-Hof bringen.

  • Glas-Abfall
    Das sind zum Beispiel Glas-Scherben.
    Oder ein kaputtes Fenster.
    Glas-Abfall muss man auch zum Wert-Stoff-Hof bringen.

  • Bau-Schutt
    Bau-Schutt ist der Abfall,
    der beim Bauen von einem Haus übrig bleibt.
    Oder beim Abreißen von einem Haus.
    Bau-Schutt muss man auch zum Wert-Stoff-Hof bringen.

Wenn Sie Fragen zum Abfall haben.
Oder wenn Sie sich anmelden wollen.
Dann melden Sie sich bei uns.

Die Adresse ist:

Landratsamt Kelheim
Kommunale Abfallwirtschaft
Manfred Meyer
Donaupark 12
93309 Kelheim

 Telefon: 09 44 1 – 20 7 15 12
 E-Mail: manfred.meyer@landkreis-kelheim.de