LeichteSprache

Virtuell statt in Präsenz: Landkreis Kelheim setzt sich für Jugendliche ein

Meldung vom 07.10.2021 Den Verantwortlichen war und ist es von enormer Bedeutung, den Jugendlichen zu zeigen: "Hier im Landkreis Kelheim habt ihr hervorragende Ausbildungsbetriebe und –möglichkeiten, nutzt sie!"

Sich beruflich orientieren und schließlich entdecken, welchen Beruf man erlernen möchte: Vor allem für Schülerinnen und Schüler ist es wichtig, Einblicke in die Berufswelt und in die verschiedenen Branchen zu erhalten. Zwar muss der beliebte, jährlich stattfindende Tag der Ausbildung, kurz TALK, auch heuer aufgrund der pandemischen Situation ausfallen, so hat der Landkreis Kelheim trotzdem für moderne Alternativen gesorgt und ermöglicht den Teenagern einen etwas anderen Blick in die Unternehmen. Wenn nicht in Präsenz, dann eben virtuell: ein Überblick.

Mit Hilfe von Videos dem Traumberuf etwas näherkommen

Die ersten Schülerinnen und Schüler konnten dieses Angebot von Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement des Landkreises Kelheim schon Ende September nutzen. Der regionale Fernsehsender NiederbayernTV hat in Kooperation kurze, informative Ausbildungsvideos produziert. Im Rahmen einer Sondersendung konnten die Jugendlichen während des Unterrichts 14 Unternehmen aus dem heimischen Landkreis Kelheim sowie deren Ausbildungsberufe kennenlernen.

Die einzelnen Filme stehen allen Interessierten mittlerweile jederzeit auf Abruf zur Verfügung: www.landkreis-kelheim.de/virtuelle-berufsorientierung

Kurz, knackig, kompetent: Betriebe präsentieren sich beim CompanySlam

Schon im Juni feierte der sogenannte CompanySlam seine Premiere auf den Computern von Schülerinnen und Schülern sowie Unternehmen. In virtueller Runde stellten sich verschiedene Firmen innerhalb unterschiedlicher Kategorien kurz und informativ interessierten Teenagern vor und präsentieren ihre Vorzüge beziehungsweise die ihres Ausbildungsberufes. Das Feedback im Anschluss – sehr gut, informierte Martina Wimmer von der Wirtschaftsförderstelle nicht ohne Stolz: „Ein Handwerksbetrieb konnte durch dieses Angebot sogar einen Ausbildungsplatz vergeben.“

Aufgrund des ausgefallenen TALK finden derzeit sogar Planungen statt, den CompanySlam im November zu wiederholen, um noch mehr Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Berufsorientierung geben zu können.

„Trotz Corona konnten wir ein vielfältiges, alternatives Angebot zusammenstellen. Uns war und ist es von enormer Bedeutung, den Jugendlichen zu zeigen: Hier im Landkreis Kelheim habt ihr hervorragende Ausbildungsbetriebe und –möglichkeiten, nutzt sie“, appellieren die zuständigen Projektverantwortlichen Martina Wimmer und Christina Bauer an die Schülerinnen und Schüler.

Kategorien: Wirtschaft, Landratsamt

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.