LeichteSprache

„Literaturtage im Oberpfälzer Jura 2019“ - Veranstaltung im Landratsamt Kelheim

08.10.2019 „Literaturtage im Oberpfälzer Jura 2019“ - Veranstaltung im Landratsamt Kelheim

DSC_1115.JPG

„Literaturtage im Oberpfälzer Jura 2019“
Veranstaltungen des Landkreises Kelheim

Montag 07.10.2019, 19:00 Uhr, Landratsamt Kelheim, Sitzungssaal, Donaupark 12, 93309 Kelheim
„Mord und Totschlag im Landkreis Kelheim“

Im Großem Sitzungssaal des Landratsamtes hätte man am Montag  Abend eine Stecknadel fallen hören können. Aber nicht, weil der Sitzungssaal verlassen dalag, sondern weil die Zuhörer den unterschiedlichen Vorträgen gebannt lauschten.  Im Rahmen der Literaturtage lasen die Autoren Marion Forster-Grötsch aus Bad Abbach, Marion Stadler aus Essing und Rüdiger Woog, aufgewachsen zwischen Essing und Neustadt a.d.D. im Landkreis Kelheim aus ihren Werken, allesamt Regionalkrimis mit Tatorten im Landkreis Kelheim.

Marion Forster-Grötsch las aus ihrem Buch „Krumme Gurkerl“, gespickt mit mehreren Toten im Altmühltal, allesamt junge, gutaussehende Männer und daher „Verschwendung“.  Beschreibungen der schönen Landschaft und örtlichen Gegebenheiten gab es nebenbei dazu! Marion Stadler erzählte über die Entstehungsgeschichte des auf einem realen Kriminalfall basierenden Buch „Bayernhymne“ sowie die Fortsetzung „Preißnmörder“.  Dabei darf sich Kommissarin Mary auch in einen Kollegen verlieben, weil die Autorin „ihrer Hauptperson was Gutes tun wollte und so eine kleine Liebesgeschichte das Salz in der Suppe ist“.
Rüdiger Woog las anschließend aus seinen Werken „Der Einschläfer“ und „Der letzte Gig“ und erzählte unter anderem von seiner Intention, auch das Seelenleben des Mörders darzustellen. Alle Fans dürfen sich freuen: Kommissar Leo Dietz ermittelt nach einer langen Pause demnächst im Kloster Weltenburg!
 

Kategorien: Landratsamt