LeichteSprache

Informationen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Waren Sie innerhalb der letzten 10 Tage in einem Risikogebiet?

Bitte überprüfen Sie zuerst, ob Sie aus einem Risikogebiet einreisen.

Eine aktuelle Liste des RKI der Risikogebiete finden Sie hier.

Wenn Sie das Land aus dem Sie einreisen nicht auf dieser Liste finden, besteht für Sie keine Test- und Meldepflicht und auch nicht die Pflicht zur häuslichen Isolierung.

Wie müssen Sie vorgehen, wenn Sie aus einem Risikogebiet einreisen?

Wenn Sie das Land aus dem Sie einreisen auf der oben genannten Liste des RKI finden, berücksichtigen Sie bitte folgende Anweisungen:

 

Für Einreisende und Rückreisende nach Deutschland gilt eine häusliche Quarantäne, das heißt: 

  • Sie müssen sich ab dem Moment Ihrer Einreise in eine 10-tägige häusliche Isolation begeben.
  • Bitte registrieren Sie sich und Ihre Mitreisenden über das Portal: www.einreiseanmeldung.de 
  • Bei Auftreten von COVID-19 typischen Symptomen innerhalb von 10 Tagen nach Einreise besteht die Verpflichtung zur Meldung der Symptome an das Gesundheitsamt unter der E-Mail-Adresse gesundheitsabteilung@landkreis-kelheim.de (zu COVID-19 typischen Symptomen zählen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust, …)

Kann man sich bereits im Ausland testen lassen?

  • Eine Testung im Ausland ist nicht mehr möglich. Die Testung kann frühestens fünf Tage nach der Einreise nach Deutschland vorgenommen werden.

Wann endet die häusliche Quarantäne?

Die Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne endet durch ein negatives Testergebnis, frühestens jedoch ab dem fünften Tag nach der Einreise.
Zudem dürfen keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust vorliegen.

Gibt es Ausnahmen?

Von der Pflicht zur häuslichen Isolation und zur Testpflicht nicht erfasst sind Personen, die

  • nur zur Durchreise in den Freistaat Bayern einreisen und den Freistaat auf unmittelbarem Weg verlassen..
  • Beruflich bedingt grenzüberschreitend Waren transportieren.
  • Sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Nachbarstaaten weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder für bis zu 24 Stunden in das Bundesgebiet einreisen.
  • Weitere Ausnahmen sind in § 2 der EQV genannt.

Weitere Fragen?

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.