CO2-Diät

 

CO2-Diät ... damit werden Sie selbst und unser Klima fit!

 
Klimaschutzmanagement - Logo 'Ökologischer Fußabdruck'Mit Ernährungsumstellung und Diäten kann man das Wohlbefinden und Leistungsvermögen steigern: Weniger Essen, mehr Sport und spezielle Speisepläne...                                                                                  Mit einer CO2-Diät können Bürgerinnen und Bürger nun auch aktiv werden das Wohlbefinden des Klimas zu steigern! Das geht ganz einfach: Durch allmähliche Reduzierung der persönlichen CO2-Bilanz und des „Ökologischen Fußabdrucks“.
 
Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigene CO2-Bilanz zu erstellen und ihren „Ökologischen Fußabdruck“ zu berechnen.
 
CO2-Bilanz:
 
Was ist die CO2-Bilanz?
 
Die CO2-Bilanz ist ein Maß für alle Kohlenstoffdioxid-Emissionen, die, direkt und indirekt, durch eine Aktivität verursacht werden oder über die Lebensstadien eines Produkts entstehen. Die Co2-Bilanz von Personen soll eine Hilfestellung bei der selbstständigen Verringerung des eigenen CO2-Ausstoßes bieten. 
 
Mit sogenannten CO2-Rechnern lässt sich die eigene CO2-Bilanz überschlägig errechnen. Meistens werden folgende Lebensbereiche betrachtet:

  • Wohnen (CO2-Ausstoß durch Heizen und Strom in der Wohnung)
  • Mobilität (CO2-Ausstoß durch Autofahren, Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und Fliegen)
  • Ernährung (Ess- und Trinkgewohnheiten, Herkunft der Nahrungsmittel)
  • Privater Konsum (Kaufverhalten und Kriterien, auswärts Essen, Hotelübernachtung, Kosten für Kultur, Gesundheit oder andere Dienstleistungen)
  • Öffentlicher Konsum (Emissionen, die vom Staat verursacht und auf alle Bürger verteilt werden)

 
Berechnen Sie Ihre persönliche CO2-Bilanz:

 
Hier können auch Jugendliche eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte CO2-Bilanz erstellen:
 
Auch Unternehmen können ihre CO2-Bilanz erstellen lassen:
 
Planen Sie Ihren nächsten Urlaub? Dann können Sie hier eine CO2-Bilanz für die Urlaubsreise erstellen:
 
Oder Sie sind sich noch nicht sicher, mit welchem Verkehrsmittel Sie reisen sollten? Hier finden Sie umweltfreundlichste Verbindung für Ihre Reise:

 
 
Ökologischer Fußabdruck:

 
Was ist der „Ökologische Fußabdruck“?
 
Das Konzept des Ökologischen Fußabdrucks wurde von William E. Rees und Mathis Wackernagel im Jahr 1994 entwickelt. Der Ökologische Fußabdruck zählt alle Ressourcen, die ein Mensch für den Alltag benötigt und zeigt auf, wie viel Fläche er verbraucht, um all die Energie und Rohstoffe zur Verfügung zu stellen. Anschließend wird dieser Flächenverbrauch auf alle Menschen hochgerechnet und mit den auf der Erde real verfügbaren Flächen verglichen. Somit stellt der Fußabdruck nicht nur quantitativ die CO2 Bilanz dar, sondern auch qualitativ den Flächenbedarf. 
 
Nach Daten des Global Footprint Network und der European Environment Agency übersteigt die weltweite Inanspruchnahme zur Erfüllung der menschlichen Bedürfnisse derzeit die Kapazität der verfügbaren Flächen um insgesamt 50 %. Danach werden gegenwärtig pro Person 2,7 ha verbraucht, es stehen allerdings lediglich 1,8 ha zur Verfügung. 
 
Eine erschreckende Tatsache! Diese Maße schreien förmlich nach einer Diät. Aber wie schafft man es abzuspecken? Es sollte jeder einmal seinen Fußabdruck berechnen und dann über sein eigenes Verhalten nachdenken. Man betrachtet hierzu den Energie- und Ressourchenverbrauch, der durch den energetischen Zustand des Eigenheims, den Einsatz von Elektrogeräten, den Konsum- sowie das Mobilitätsverhalten verursacht wird.
 
Hier können Sie Ihren persönlichen Ökologischen Fußabdruck berechnen:

 
 


 

Anschrift

Regionalmanagement - Landkreis Kelheim
Donaupark 13
93309 Kelheim
Telefon: 09441/207-7340
Fax: 09441/207-7350

Suche