… afs Maal g’schaut!     

  


Musikdatenbank - Logo Landkreis KelheimLandkreis
Kelheim  

 Musik - Logo Afs Maal Gschaut

 Musikdatenbank - Logo Landkreis Regensburg

 

„Afs Maal g´schaut!“ – Bewerbung ab sofort möglich

Zweite Auflage des Jugendförderprojekts der Landkreise Kelheim und Regensburg zur Erhaltung der Bayerischen Sprache in der Musikkultur

 

Regensburg (RL). Bereits zum zweiten Mal nach 2016 starten der Musikpfleger des Landkreises Kelheim, Thomas M. Dürr, und der Kulturreferent des Landkreises Regensburg, Dr. Thomas Feuerer, das gemeinsame Förderprojekt „Afs Maal g´schaut!“. Dahinter steckt die Idee, gezielt junge MusikerInnen, Musikgruppen und SängerInnen zu unterstützen, die in bairischer Mundart singen und musizieren. Unabhängig von der Musikrichtung ist die einzige Bedingung für die Teilnahme am Projekt, dass in bairischem Dialekt gesungen wird. Ob Volksmusik oder Rap spielt dabei keine Rolle.
 
Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich Nachwuchsmusiker/innen und Sänger/innen - sowie Musikgruppen und Chöre - bis 18 Jahre mit Wohnort im Landkreis Kelheim oder Regensburg. Zwei Musikstücke oder Videos sollten eingereicht werden. Drei Musikgruppen/Chöre oder Einzelmusiker/Sänger der jeweiligen Altersgruppen, mindestens aber jeweils eine Gruppe beziehungsweise ein Einzelmusiker des nicht ausrichtenden Landkreises, werden dann von einer Jury ausgewählt und auf eine professionelle Aufnahme im Tonstudio vorbereitet. Ein öffentlicher Auftritt der „Gewinner“ und eine professionelle Aufnahme ihrer Musik stellen den krönenden Abschluss für die Teilnehmer dar. Der „Nachwuchs“ bekommt so eine musikalische Visitenkarte an die Hand, mit der er sich bei Veranstaltern bewerben kann. Außerdem erhalten die Musikgruppen/Musiker die sogenannte „LC-Nummer“ (Label Code), die Voraussetzung dafür ist, dass ihre Musik von Radio- und Fernsehsendern gespielt werden kann. Der öffentliche Auftritt soll zum einen eine Chance zur Weiterentwicklung in Sachen Bühnenerfahrung sein und zum anderen die Bekanntheit der Musiker beziehungsweise der Gruppen steigern.   In jedem Fall wird jedoch der Spaß an der Musik und am Musizieren im regionalen Kontext im Vordergrund stehen.
 
Bewerbung ab sofort möglich
Bewerbungen werden bis zum 31. Januar 2018 entgegengenommen. Die dazu erforderlichen zwei Musikstücke (Demo-CD) oder Videos (DVD) und das ausgefüllte Anmeldeformular sollen an folgende Postadresse eingesandt werden (keine Email): Thomas Dürr, Burgweg 6, 93164 Laaber oder können im Landratsamt Kelheim abgegeben werden.
 
Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie direkt bei Herrn Dürr (Tel. 0172 751 73 81)  oder bei der zuständigen Sachbearbeiterin im Landratsamt Kelheim (Frau Rappl, Tel. 09441/207-5100).

 

   

Beim Kinder- und Jugendförderprojekt „Afs Maal gschaut“ gab es nur Gewinner

Regensburg (RL). Die Förderung der bairischen Sprache in der Musikkultur war das Ziel des Kinder- und Jugendprojekts „Afs Maal gschaut“, das vom Musikpfleger des Landkreises Kelheim, Thomas Dürr, initiiert und vom Kulturreferenten des Landkreises Regensburg, Dr. Thomas Feuerer, unterstützt worden war. 
 
Erstmals in diesem Jahr und künftig im zweijährigen Turnus will der Landkreis Regensburg zusammen mit dem  Landkreis Kelheim gezielt junge MusikerInnen, Musikgruppen und SängerInnen unterstützen, die in bairischer Mundart singen und musizieren. Unabhängig von der Musikrichtung ist die einzige Bedingung für die Teilnahme am Projekt, dass in baierischem Dialekt gesungen wird. Ob Volksmusik oder Rap spielt dabei keine Rolle.
 
Bei der Premiere gab es nur Gewinner, denn alle TeilnehmerInnen - jeweils 6 Kinder/Jugendliche aus den Landkreisen Kelheim und Regensburg - , kamen in den Genuss einer professionellen Aufnahme ihrer Musik in einem Tonstudio. Über mehrere Wochen hinweg nahmen Thomas Dürr und Daniel Becher in den Hademar Studios in Laaber ausgewählte Musikstücke von Magdalena Rappl, Alissa Renner, Tina Renner, Emma Meier, Laura Mausch, Sina Tauber, Matthias Hofmeister, Florian Polzer, Sebastian Polzer, Johannes Winzinger, Ferdinand Schiessl und Domenic Ott auf. Anschließend wurden diese tontechnisch bearbeitet und auf eine CD gebrannt. Das Ergebnis wurde jetzt den beiden Schirm“herren“, Landrätin Tanja Schweiger und Landrat Dr. Hubert Faltermeier, vorgestellt. Mit dem Tonträger bekommen die Kinder und Jugendlichen eine musikalische Visitenkarte an die Hand, mit der sie sich zum Beispiel bei Veranstaltern bewerben können. Sowohl die Nachwuchs-Talente als auch die Initiatoren waren sich einig, dass trotz aller Mühen vor allem der Spaß an der Musik, am Musizieren und natürlich an der Mundart im Vordergrund stand.
 

Kreismusikpflege - Foto der Gewinner des Kinder- und Jugendförderprojekts 'Afs Maal gschaut'

Zehn der zwölf teilnehmenden Kinder/Jugendlichen präsentierten den „Offiziellen“ (von links Thomas Dürr, Landrat Dr. Hubert Faltermeier, Landrätin Tanja Schweiger, Dr. Thomas Feuerer) stolz die neu aufgenommene CD.

______________________________________________________________________________________
Landratsamt Regensburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Altmühlstr. 3 / 93059 Regensburg
Tel.: 0941/4009 - 276, - 419, - 547 oder – 0. Fax: 0941/4009 – 288
E-Mail: pressestelle@lra-regensburg.de
Internet: www.landkreis-regensburg.de

Suche